Pfadfindertechnik: Geheimschriften

Geheimschriften

Geheimtinten

Mit einer Spitzfeder oder einer gut ausgewaschenen Füllfeder wird mit Essig, Zitronensaft, Milch, Zwiebelsaft oder einfach mit Tintenkiller usw. dergleichen auf glattem Papier geschrieben. Nach wenigen Minuten verblassen die Schriftzeichen. Durch Erwärmen des Papiers kann die Nachricht dann wieder sichtbar gemacht werden.

Wasserschrift

Glattes Papier wird kurz eingeweicht und auf eine ebene Fläche (am Besten eine Glasplatte) gelegt. Darauf legt man ein trockenes Stück Papier und schreibt mit einem spitzen Gegenstand (z.B.: einem Zündholz) die Nachricht. Nach dem Trocknen verschwindet die Schreift und kommt erst beim Befeuchten wieder zum Vorschein.

Buchstabenverschiebung

Buchtabenverschiebung bedeutet, daß jeder Buchstabe um entsprechend viele Stellen im Alphabeth verschoben wird. A.V. = 1 bedeutet, daß aus „a“ ein „b“ wird, A.V. = -1 macht aus einem „a“ ein „z“.

Keilschrift

Auch hier steht für jeden Buchstaben ein bestimmtes Symbol. Das Symbol findest du, indem du das Teilstück mit dem jeweiligen Buchstaben suchst. Wichtig: Um die zwei Buchstaben eines Segmentes unterscheiden zu können, bekommen die Symbole aller rechten Buchstaben einen Punkt.

Bodenzeichen

Bei Wanderungen, Geländespielen usw. ist es manchmal notwendig, nachfolgenden Wichteln/Wölflingen Mitteilungen zu hinterlassen. Wir Pfadfinder verwenden dazu Bodenzeichen, die jeder Pfadfinder kennen sollte.

Verschlüsselung – verkehrt geschrieben

Bei dieser Art der Verschlüsselung schreibt man die Worte ganz einfach verkehrt. Dann ergibt sich z.B. für das Wort Patrulle = Ellurtap.

Location Bahnhofstrasse 13, 3424 Wolfpassing Telefon +43 676 82618310 E-mail office@pfadfinder-zeiselmauer.at Stunden Heimstunden am Freitag ab 15:00-19:00 außer an schulfreien Tagen und in den Ferien
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close